Über mich

2012 begann meine Reise der Achtsamkeit. Nachdem ich Berufsbedingt mehrmals meinen Wohnsitz in verschiedene Länder verlegt hatte, fühlte ich ich mich nirgendwo mehr Zuhause. Ich hatte das Gefühl auf etwas zu Warten, aber ich wusste nicht worauf. Nach einem Firmen-Training, in dem ich einen Entwicklungsplan für mich schrieb, stand da: Etwas gegen Stress tun.

Über ein paar kleinere Umwege gelangte ich zu MBSR und konnte nach wenigen Wochen positive Effekte in meinem Stresserleben feststellen. Nach einem weiteren Jahr, hatte ich beschlossen, dass ich diesen Kurs, der mir so geholfen hatte auch mit anderen Menschen teilen möchte. Daraufhin absolvierte ich meine Ausbildung als MBSR-Lehrerin im Odenwald-Institut bei Rüdiger Standhardt (Forum Achtsamkeit).

Für mich hat Achtsamkeit einen wichtigen Stellenplatz in meinem Leben eingenommen und unterstütz mich in meinem Privatleben und in meinem Beruf. Mein Wunsch ist es Achtsamkeit in den Alltag und die Wirtschaft zu bringen und so einen positiven Einfluss auf die Entwicklung in meinem Umfeld zu haben.

Seit Oktober 2018 befinde ich mich nun in Mutterschutz und kann mich auch darin üben Achtsamkeit in die Schwangerschaft, Geburt und den Familienalltag zu bringen.

Top